Wer kennt ... ?

  • Ihr seid Schätze! :love::love::love:

    "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • Ferrara Ensemble, 1991



    Sei willekommen herre christ; Damoiselle; Ich sachs ens mals den lichten morgensterne; Bruder Konrad; In feuers hitz; Es leit ein schloß in österreich; Ich sach ein bild; Hoftanz Benzenhauer; Lied vom Tanhäuser; Christ ist erstanden; In gotts namen fahren wir; Nun bitten wir den heilgen geist; Hildebrandston; Min freud möcht sich wol mehren; Fortune - Bruder Conrad; Mein traut gesell; Puer natus est; Tenzmass Benzenhauer; Hoftanz Benzenhauer; Der Wald hat sich entlaubet; Ich spring an diesen Ringe

    "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • ... könnten eigentlich eigene Threads vertragen; ich weiß nur nicht, wo in der Systematik.

    "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • Die Ruhland-Box habe ich nie gekauft... *leberwurst*


    ...denn ich habe alle Einzelalben bereits... :P


    CD1 mit den Niederaltaichern ist von Vivarte, die anderen drei von Seon, stammen also allesamt aus Ruhlands Zusammenarbeit mit Produzent Wolf Erichsen. Sie sind im typischen Ruhland-Stil interpretiert: präzise, recht flott, aufmerksam, fast schon kurzweilig. Es sind definitiv Aufnahmen, die ich jedem Anfänger ans Herz legen kann, da sie 1. sorgfältig ausgewählt und 2. gewinnend interpretiert sind.


    Inhalt: Ausgewählte Gesänge, Sequenzen, Hymnen, Gesänge zur Heiligen Woche

    ... könnten eigentlich eigene Threads vertragen; ich weiß nur nicht, wo in der Systematik.

    Ich schon, aber ich mache diese Einführungen lieber selber.

  • Die Ruhland-Box habe ich nie gekauft... *leberwurst*


    ...denn ich habe alle Einzelalben bereits... :P


    CD1 mit den Niederaltaichern ist von Vivarte, die anderen drei von Seon, stammen also allesamt aus Ruhlands Zusammenarbeit mit Produzent Wolf Erichsen. Sie sind im typischen Ruhland-Stil interpretiert: präzise, recht flott, aufmerksam, fast schon kurzweilig. Es sind definitiv Aufnahmen, die ich jedem Anfänger ans Herz legen kann, da sie 1. sorgfältig ausgewählt und 2. gewinnend interpretiert sind.

    Ich habe auch die meisten einzeln und suchte ein Geschenk für Einsteiger. Dann passt es ja. *yepp*


    Ich schon, aber ich mache diese Einführungen lieber selber.

    Davon bin ich mal schwer ausgegangen. *yes*

    "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • Kennt jemand diese Scheiben (2 CDs), insb. die GBV (+ Französische Ouvertüre, Italienisches Konzert, Aria variata)?



    Interpret: Igor Kipnis, Cembalo, rec. ca. 1975


    Es lohnt sich die Tracks 9 (CD 1: Aria) und 11 (CD 2: Aria da capo) anzusteuern. Hörbar spielt Kipnis die Aria nicht in der verzierten ursprünglichen Version, sondern beschränkt sich auf eine eigenwillige Skelettversion, während die Wiederholung am Ende des Zyklus' offenbar ausgespielt wird. Hört Ihr das auch so? Ein interessantes Konzept, wie ich finde, wenn man die da capo Aria als Möglichkeit zur Vollendung des Zyklus' darstellen möchte.

  • Jedenfalls setzt der Teaser der Aria erst bei Takt 9 ein ... was mitunter auch etwas verwirrt; ganz notengetreu spielt er da nicht, da hast Du wohl recht, aber „skelettiert" würde ich das nicht nennen, eher etwas vereinfacht.


    Zitat

    Many of Igor‘s best recordings are out of print, but there are some fortunate survivors and recent reissues. Among these, the most revelatory are Bach recordings made for EMI in the 1970s. The six Bach Partitas, now on Seraphim 73700 and 74007, show not only the brilliance of his technique and musicianship, but also that ability to re-express the music through authentically styled variations of the actual notes in repeated sections. The change of perspective was so important to Igor that in the Sarabandes, which are elaborately embellished in Bach’s original, he played the music in a simplified version the first time through, using Bach’s version as the repeat.


    He did the same thing with the opening theme of Bach’s “Goldberg” Variations, now available as Seraphim 74501 along with three other major Bach works. He plays the opening theme in a stripped-down version. This simplified theme is a fine basis for the variations to follow. When the opening theme returns at the end of the piece, he plays Bach’s original version and it sounds like yet another magnificent variation on the idea we first heard at the beginning.

    Quelle: http://www.lesliegerber.net/wr…cles/igor-kipnis-pianist/


    Ich persönlich empfinde solches als verfälschend, beinahe anmassend, den Meister hier korrigieren oder verbessern zu wollen ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus.

  • Ah ja, sehr schön (danke für den Link), das würde die Beobachtung ja bei vorläufiger Betrachtung zunächst einmal bestätigen, unabhängig davon, ob man ein solches Vorgehen, wenn es denn tatsächlich erheblich vom Notentext abweichen sollte und sich auch sonst aus künstlerischen Gründen nicht rechtfertigen ließe, im Ergebnis als Skelettierung (meine ursprüngliche Formulierung mag vielleicht etwas übertrieben gewesen sein), Vereinfachung oder gar Verfälschung bezeichnet.

  • Gibt es daneben andere, ggf. empfehlenswerte, Varianten?


    Yep.

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus.


  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
    Divertimento KV 563
    4 Adagios & Fugues after Bach


    L'Archibudelli


    Vera Beths, violin
    Jügen Kussmaul, viola
    Anner Bylsma, cello


    From:
    Six Fugues for Three Parts KV 404a


    Adagio & Fugue No. 6 f-moll
    Adagio & Fugue No. 1 d-moll BWV 853
    Adagio & Fugue No. 2 g-moll BWV 883
    Adagio & Fugue No. 3 F-Dur BWV 882


    Rec. Lutherse Kerk Haarlem, May 30 - June 2 1990



    lg vom eifelplatz, Chris.

  • Musica Antiqua Köln, Reinhard Goebel, 1978-2003


    Marais: La Sonnerie de Sainte-Genevieve du Mont de Paris; Sonata a la Maresienne
    +Rebel: Tombeau de Monsieur Lully
    +Couperin: Les Nations; Sonate "La Sultane"
    +Charpentier: Marsch D-Dur "De Triomphe et second Air de Trompette"; Fanfare a deux Trompettes; Offerte pour l'orgue et pour les violins, flutes et hautbois; Suite pour un reposoir; Symphonies pour un reposoir; Offerte non encore parties de violes; Ouverture des que la procession parait
    +Clerambault: Orphee; Medee
    +Rebel: Les Elements
    +Gilles: Messe des Morts
    +Corrette: Concerto comique Nr. 25 "Les Sauvages at la Furstemberg"; Carillon des Morts
    +Leclair: Ouvertüre op. 13 Nr. 2; Sonaten für 2 Violinen & Bc op. 12 Nr. 5 & 6; Trio op. 14
    +"Le Roi Danse" - Musik von Lully, Cordier, Michel & Robert Cambert
    +Buffardin: Concerto e-moll a 5
    +Boismortier: Oboenkonzert op. 26 Nr. 6
    +Quentin: Oboenkonzert A-Dur op. 12 Nr. 1; Sonate D-Dur a 4
    +Blavet: Concerto a-moll a 4
    +Guillemain: Sonate en Quatour a-moll op. 17 Nr. 6
    +Francoeur: Triosonate op. 2 Nr. 6
    +Philidor: Quartett G-Dur "L'Art de Modulation"

    "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • Ich wusste schon immer, wo dein Problem liegt! :D

    "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)


  • Discogs


    Trackliste
    A1 –Horch Es Geht Ein Dunkle Wolk Herein
    A2 –Hofgesindt Allemande
    A3 –Tonkrug Unser Liebe Fraue Vom Kalten Bronnen
    A4 –Tonkrug Wach Auf, Du Deutsches Land
    A5 –Kantholz Das Püntisch Liedlein
    A6 –Hofgesindt Mühlhausen 1525 - Gott Soll Erhören Die Armen
    A7 –Tonkrug Verleih Uns Frieden Gnädiglich
    A8 –Kantholz / Hofgesindt Nun Bitten Wir Den Heil'gen Geist (Pfingstleise)
    A9 –Tonkrug Ein Feste Burg Ist Unser Gott
    B1 –Tonkrug Zwei Tänze
    B2 –Horch Ach Elslein, Liebes Elselein
    B3 –Kantholz Der Winter Ist Ein Scharfer Gast
    B4 –Horch Es Steht Ein Lind In Jenem Tal
    B5 –Kantholz Im Maien
    B6 –Horch Braun's Maidlein
    B7 –Kantholz Zwischen Berg Und Tiefem Tal
    B8 –Horch Wie Schön Blüht Uns Der Maien
    B9 –Horch Danza


    Eine meiner liebsten Platten überhaupt, leider nicht mehr da. Ob die auch mal auf CD erschienen ist?

    "Der gelbe Nebel zog durch ihre Zimmer, laugte an den Häusern, machte den Dresdner Sandstein porös, überkrustete die Dächer, fraß an den Schornsteinen, ließ die Kittfassungen der Fenster brüchig werden, aber die Türmer hörten Tannhäuser in sieben verschiedenen Aufnahmen und verglichen sie miteinander, um sich über die „beste, die höchste, die schönste, die Standard-Aufnahme“ zu streiten …" (Uwe Tellkamp: Der Turm, S. 365)

  • Ob die auch mal auf CD erschienen ist?

    Auf die Schnelle - diese Amiga-Produktion der VEB Deutsche Schallplatten Berlin aus den 80ern dürfte eine CD-Überspielung wahrscheinlich nicht geschafft haben. Es gibt allerdings eine Veröffentlichung (CD-R?) der Folk-Gruppe Horch (Der Lautenschläger), die man hier, allerdings ohne die originale Umverpackung, erwerben kann.


    • 01. Tanz (um 1571)
    • 02. Dr. Eisenbarth
    • 03. Die Gedanken sind frei
    • 04. Danza ( 16. Jhd.)
    • 05. Kommt ihr G’spielen
    • 06. Der Provokant
    • 07. Greensleeves
    • 08. Ballade von den Sprichwörtern
    • 09. Nach grüner Farb mein Herz verlangt
    • 10. Der Lautenschläger
    • 11. Allemande ( um 1583)
    • 12. Ich bin ein freier Bauersknecht
    • 13. Auf die ihm so beliebte Abwechslung beim Lieben
    • 14. Irish Dance
    • 15. Es geht ein dunkel Wolk herein
    • 16. Der Krieg
    • 17. Au feu d’amour (15. Jhd.)
    • 18. Ade zur guten Nacht


    Das Thema Schallplattenveröffentlichungen in der ehemaligen DDR, inkl. Ost/West-Kooperationen/Verwertungsrechte, ist sehr interessant und vielleicht auch einen eigenen Thread wert.