Große Werke zu kleinen Preisen: jpc-Sonderangebote

  • Na toll - mir fehlt nur noch Vol. 4, was mich genauso viel kosten würde wie das Paket...*motz*

    Und ich habe zwei als CD und zwei als Download erstanden, was ich gar nicht leiden kann; zusammen natürlich deutlich mehr als das Angebot hier ... *beiss*

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Was soll ich da sagen? Ich habe die CDs einzeln (zu 75% vermutlich gebraucht) erstanden und sicher auch mehr als das jetzige Angebot (Neuware!) bezahlt. That's life. Freut Euch lieber über das geile Angebot!


    :)

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Dann hast Du ein paar schöne Geschenke oder kannst den Überschussanteil guten Gewissens am Flohmarkt anbieten ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Ich habe es doch aber schon ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Eine echte Knülleraufnahme zum Knüllerpreis - Yuval Rabin spielt Felix Mendelssohn und setzt mit seiner Hommage an den Grroßmeister noch eins drauf:


  • Einige geile Aufnahmen zum Sonderpreis, erschienen bei ifo, u.a. auch diese:



    Erstmalig ist diese 6er-Box so preisgünstig erwerbbar - wurde aber auch langsam Zeit. Bin mal gespannt, ob das Klangversprechen wenigstens ansatzweise eingelöst wird, denn selbstverständlich konnte ich nicht widerstehen.

  • Allgemein bekannt ist ja, dass Helmuth Rilling sehr darum bemüht ist, das Bewußtsein seiner Zuhörerschaft u.a. für die Vokalwerke des Thomaskantors zu schärfen und zu vertiefen. Insoweit ist dieser Interpret mit einer Vielzahl von Gesprächskonzerten hervorgetreten, so auch hier:



    Diversen Kantaten sind jeweils instruktive Werkeinführungen vorangestellt.

  • Trotzdestonichts ist das durchaus anhörbar:



    Man stelle sich folgende Situation vor: ein bereits damals (1999) angesehner Konzertorganist vereinbart mit einem französischen Label eine von ihm ersonnene Orgel-Trans der Bachschen Partiten aufzunehmen, lässt zu diesem Zweck eine Allen-Digi-Orgel in eine Pariser Großraumkapelle verbringen, schließt irgendwelche Lautsprecher an, um anschließend das tönende Ergebnis seiner tastenden Bemühungen auf zwei Silberlingen zu verewigen. Das Ergebnis ist ganz nett anzuhören, wären da nur diese andauernden Registerwechsel nicht, die dem Werk einen, nun wie soll ich sagen, etwas zirkushaften Charakter verleihen. Weniger wäre insoweit möglicherweise mehr gewesen. Und ja, ich habe mir diese Aufnahmen anlässlich der letzten JPC-Aktion zugelegt.

    Bei einem Preis von 1,99 € pro CD kann man wenig falsch machen, meine ich, zumal bisweilen durchaus eigenwillige Erkenntnisse garantiert sind; ich jedenfalls beginne diese Scheiben zu schätzen.

  • "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793