01 - Bearbeitungen: Schubert

  • Als, nun ja, Bearbeitung von Schuberts Winterreise doch hier im Thread:



    Hannes Löschel Stadtkapelle: "Herz.Bruch.Stück/Im Wirtshaus"


    Klemens Lendl - Gesang, Violine

    Hannes Löschel - Piano, Fender Rhodes, Harmonium

    Michael Bruckner-Weinhuber - Gitarre

    Walther Soyka - Harmonika

    Karl Stirner - Zither, Gesang

    Bernd Satzinger - Bass

    Mathias Koch - Schlagzeug

    Thomas Berghammer - Trompete, Flügelhorn

    David Müller - Gesang

    Martin Eberle - Flügelhorn


    Dieses Doppelalbum (2012) stellt die Neuauflage von "Herz.Bruch.Stück" (2007) zusammen mit "Im Wirtshaus - Klemens Lendl singt Schubert" (Aufnahmen 2010) dar. Auf dem älteren Album war Schubert bereits aufgetaucht, neben Lehar, Walzern und Eigenkompositionen. "Im Wirtshaus" ist dann abgesehen von drei Bonustracks eine Folge von Liedern aus der "Winterreise". In Stil, Klang und Stimmung ergeben beide zusammen ein Ganzes, wobei "Herz.Bruch.Stück" schon noch etwas bruchstückhafter, "Im Wirtshaus" homogener ist. Deshalb die folgenden Worte mehr zu diesem.


    Weit ab von der klassischen Kunstliedinterpretation klingt diese Musik ungefähr als hätten Element of Crime während einer nächtlich deprimierten Kneipentour Tom Waits Wienerisch beigebracht, woraufhin er sturzbesoffen im Hotelzimmer Schubert hörte und in der darauffolgenden Nacht diese Stücke mit den Freunden von Hubert von Goisern als Gstanzln aufnahm, um sie unter dem Titel "Scheiß di net au!" zu veröffentlichen und den irgendwie unheimlichen Ort schnell wieder zu verlassen. Dabei sind die Arrangements überwiegend rumpelig, klimpernd, morbide, schräg, tänzerisch, auch mal jazzig und insbesondere melancholisch, ländlich und städtisch gleichermaßen. Lendls Idiom setzt dem noch des Erzherzogs verschliessenen Filzhut auf. Des gfoit ma eh.


    *sante*

    Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.
    Johann Georg August Galletti (1750-1828)

  • Als, nun ja, Bearbeitung von Schuberts Winterreise doch hier im Thread:


    Ich habe auch hierhin kopiert: 01 - Bearbeitungen: Schubert


    Wäre doch wirklich schade.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)