Biographisches

  • Domènec Miguel Bernabe Terradellas wurde 1713 in Barcelona geboren und erhielt vom dortigen Kathedralekapellmeister Francesc Valls seiner Heimatstadt ersten Musikunterricht. 1732 ging er nach Neapel zum Studieren ans " Konservatorium der armen von Jesus Christuns", dort wurde dort von Francesco Durante ausgebildet und komponierte erste Oratorien. Ab 1739 im Rom, zwischenzeitlich wieder in Neapel tätig, war er von 1743 bis 1745 Kapellmeister an der Kirche San Giacomo degli Spagnoli in Rom. Von 1746 bis 1750 reiste Terradellas durch Europa, war dabei in London und Paris tätig. Zurück in Italien verstarb er 1751 unter mysteriösen Umständen Gerüchten zufolge wurde von einem Giftmord durch seinen Konkurrenten Jommelli gemunkelt (Salieri und Mozart lassen grüßen).


    Terradellas Opern wurden nicht nur an den italienischen Opernzentren wie Rom, Neapel oder Venedig aufgeführt, sondern sogar im London und konkurrierten mit bekannten Opernkomponisten seiner Zeit wie Hasse oder Jommelli. Seine Musik offenbart ein ausgesprochenes dramatisches Gespür und ein melodisches Einfallsreichtum.


    Gruß :wink:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard