Beiträge von Ulli


    Die Mosaïques kommen hier an die Eddings bei weitem nicht heran; gleichwohl mag ich auch diese Aufnahme, spricht mir doch die GF generell direkt aus dem verworrenen Verstand. Die aggressivere Herangehensweise der Eddings sagt mir deutlich mehr zu; der Insanitätsfaktor bei den Mosaïques ist eher schwach (was aber keine Wertung sein soll, sondern persönliches Empfinden und Geschmack - zumal im direkten Vergleich mit den Eddings). Nachdem seit der Komposition der GF knapp 200 Jahre vergangen sind, muß das „insane“ wohl deutlich mehr hervorgehoben werden, damit es auch heute noch so wirkt wie vor gut 200 Jahren. Die Welt ist auch bescheuerter, aggressiver und unverständlicher geworden ...


    :/


    Der (freilich unterstellte) Versuch der Mosaïques, das Werk „anhörbar“ zu präsentieren, glückt für meine zu allen Qualen bereiten Ohren zu gut. Der Kick fehlt mir hier gänzlich ... gleichwohl registriere ich eine (wie bei den Eddings) beeindruckend gute Intonation; das Ohrenmerk wird hier m. E. eher auf die lyrischen Momente gelenkt, was sicher kein Fehler ist.


    Die „große Fuge“ ist für mich nachwievor die „größte Fuge aller Zeiten“.


    :jubel::umfall:

    Na ja, ich erinnere mich eben einiger Aufführungen in Weimar und wie es dann hieß im "Volke" und in den Gazetten; oh, eine neue, wiedergefundene Passion vom großen JSB etc. und das brachte mich immer furchtbar auf die Palme.

    Naja, die Unwissenheit und Fehlinterpretation der Leute macht andere nicht zu automatisch Lügnern oder Hochstaplern.

    Mit Hochstapelei, Irreführung und Schwindel hat das m. E. wenig zu tun, wenn ich auch Yoricks Argumentation verstehen kann (formal hat er ja Recht). Nun ist aber der Umstand, daß die Markus-Passion nicht auffindbar ist, hinreichend bekannt und, sofern es weder Hochstapelei, Irreführung und/oder Schwindel ist, ist es eben einfach Usus in der Branche, so zu betiteln. Mir gefällt das auch nicht besonders („Markus-Passion“ nach J. S. Bach wäre schon besser und für mich auch genug).


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)

    Markus-Passion BWV 247


    David Szigetvari, Marta Matheu,

    Raffaele Pe, Reinoud van Mechelen, Konstantin Wolff


    La Capella Reial de Catalunya

    Le Concert des Nations

    Jordi Savall


    Jordi Savall schrieb:

    Wir haben uns entschlossen, eine Fassung zu präsentieren, die nur Anleihen aus Bachs Werk selbst verwendet, statt (wie andere Fassungen) Bachs Musik mit Chören (turbae) und Rezitativen aus der Reinhard Keiser zugeschriebenen und von Bach mehrfach aufgeführten Markus-Passion zu mischen oder die Chöre und Rezitative völlig neu zu komponieren. Unsere Version folgt getreu dem Libretto von 1744, das die Kapitel 14 und 15 des Markus-Evangeliums von der Salbung in Bethanien bis zur Grablegung kommentiert. Die Musik wurde der Trauerode, der Matthäus-Passion, den verschiedenen Fassungen der Johannes- Passion sowie einigen Kantaten entlehnt.


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)

    Markus-Passion BWV 247


    David Szigetvari, Marta Matheu,

    Raffaele Pe, Reinoud van Mechelen, Konstantin Wolff


    La Capella Reial de Catalunya

    Le Concert des Nations

    Jordi Savall


    Jordi Savall schrieb:

    Wir haben uns entschlossen, eine Fassung zu präsentieren, die nur Anleihen aus Bachs Werk selbst verwendet, statt (wie andere Fassungen) Bachs Musik mit Chören (turbae) und Rezitativen aus der Reinhard Keiser zugeschriebenen und von Bach mehrfach aufgeführten Markus-Passion zu mischen oder die Chöre und Rezitative völlig neu zu komponieren. Unsere Version folgt getreu dem Libretto von 1744, das die Kapitel 14 und 15 des Markus-Evangeliums von der Salbung in Bethanien bis zur Grablegung kommentiert. Die Musik wurde der Trauerode, der Matthäus-Passion, den verschiedenen Fassungen der Johannes- Passion sowie einigen Kantaten entlehnt.

    bei der Aufnahme muss man allerdings zahlreiche Abstriche machen: Ich hab die Aufnahme schon ewig nicht mehr gehört... was eben schon alles sagt. Die Sänger werden den Anforderungen nur bedingt gerecht, und ich meine das Ganze ist stark verstümmelt (fehlendes dacapo der Arien etc.) aber alle Angaben ohne Gewähr.


    Kuxtu ...