Beiträge von Yorick

    CD 5


    Pjotr Tschaikowski

    3. Sinfonie D-Dur op. 29 „Polnische“ (1875)


    Los Angeles Philharmonic Orchestra

    Zubin Mehta

    1978 (Royce Hall, University of California, Los Angeles - UCLA)


    Pjotr Tschaikowski

    Capriccio Italien op. 45 (1880)


    Israel Philharmonic

    Zubin Mehta

    1982 (Fredric R. Mann Auditorium, Tel Aviv, Israel)


    Pjotr Tschaikowski

    Ouverture solennelle „1812“, Festouvertüre op. 49 (1880; Finale für Klavier solo)


    Los Angeles Philharmonic Orchestra

    Zubin Mehta

    1970 (Royce Hall, University of California, Los Angeles - UCL)


    Dieterich Buxtehude (1637-1707)
    Sacred Cantatas. Geistliche Kantaten Vol.2 [75:33]


    Ich Habe Lust Abzuscheiden, BuxWV 47 10:10
    Salve, Jesu, Patris Gnate Unigenite, BuxWV 94 9:55
    Jesu Dulcis Memoria, BuxWV 56 9:19
    Mein Herz Ist Bereit, BuxWV 73 8:13
    Fuga, BuxWV 174 2:58
    Cantate Domino, BuxWV 12 7:02
    Ich Halte Es Dafür, BuxWV 48 11:27
    Herr, Wenn Ich Nur Dich Hab, BuxWV 38 3:40
    Jesu, Meine Freude, BuxWV 60 12:34


    Emma Kirkby (soprano)

    Peter Harvey (bass)

    Suzie LeBlanc (soprano)
    Robert Woolley (organ)
    Richard Boothby Viol [Great Bass Viol]
    Catherine Weiss (Violin)

    Clare Salaman (Violin)
    Catherine Mackintosh (Violin, Viola)


    The Purcell Quartet

    14. – 16. Februar 2002 (St Jude on the Hill, Hampstead, London)


    Tracklist

    Booklet


    Hieraus:

    CD 5


    Murray Perahia plays Brahms & Schubert (Sony)


    Franz Schubert

    Klaviersonate Nr. 19 c-moll D 958


    I. Allegro 10:46
    II. Adagio 8:28
    III. Menuetto. Allegro – Trio 3:11
    IV. Allegro 9:08


    Franz Schubert

    Klaviersonate Nr. 20 A-Dur D 959


    I. Allegro 15:14
    II. Andantino 8:05
    III. Scherzo. Allegro vivace – Trio. Un poco più lento 4:34
    IV. Rondo. Allegretto 11:41


    Murray Perahia, Klavier

    1. - 3. Juli und 5. - 11. Juli 2002


    Letzte Nacht: Ich besitze seit einigen Jahren schon die Einzelausgabe. Perahias Spiel hat etwas Beiläufiges, sehr Treffendes ...

    CD 1 und CD 2, Track 1-6


    Gustav Mahler

    3. Sinfonie d-moll (1902) [1:39:35]


    I. Kräftig. Entschieden 33:19

    II. Tempo di Menuetto. Sehr mäßig 10:09

    III. Comodo. Scherzando. Ohne Hast 17:58

    IV. Sehr langsam. Misterioso. "O Mensch! Gib Acht!" 8:48

    V. Lustig im Tempo und keck im Ausdruck. "Es sungen drei Engel" 4:12

    VI. Langsam. Ruhevoll. Empfunden


    Martha Lipton (mezzo-soprano)

    Women's Chorus of The Schola Cantorum

    Boys' Choir of The Church of The Transfiguration

    New York Philharmonic

    Leonard Bernstein

    3. April 1961 (Manhattan Center, New York City)

    CD 4


    Pjotr Tschaikowski

    1. Sinfonie g-moll op. 13 „Winterträume“ (1866)
    2. Sinfonie c-moll op. 17 „Kleinrussische“ (1872)


    Los Angeles Philharmonic Orchestra
    Zubin Mehta

    August 1977 (Royce Hall, University of California, Los Angeles)


    Mag sein, dass es daran liegt; dass ich die frühen Sinfonien selten höre; aber Mehtas Interpretation gefällt mir ...


    Dieterich Buxtehude (1637-1707)
    Festliche Kantaten


    1 Alles, was ihr tut, BuxWV 4 10:29

    2 Aperite mihi portas justitiae, BuxWV 7 5:28

    3 Befiehl dem Engel, daß er kommt, BuxWV 10 4:47
    4 Magnificat anima mea, BuxWV Anh. 1 7:14

    5 Jesulein, du Tausendschön, BuxWV 63 9:26

    6 Kommst du, Licht der Heiden, BuxWV 666 9:11
    7 An filius no est Dei, BuxWV 6 10:51
    8 Das neugebor'ne Kindelein, BuxWV13 6:16
    9 Nichts soll uns scheiden von der Liebe Gottes, BuxWV77 9:05


    Musica Lingua

    Stephan Schreckenberger

    17. - 19. Oktober 2004 (Schlosskirche Weilburg a. d. Lahn)


    Hieraus:

    CD 4


    Murray Perahia plays Brahms & Schubert (Sony)


    Franz Schubert

    4 Impromptus, D899 (Op. 90)


    No. 1 in C Minor 10:15

    No. 2 in E-Flat Major 4:39

    No. 3 in G-Flat Major 6:04

    No. 4 in A-Flat Major 7:29


    Franz Schubert

    4 Impromptus, D935


    No. 1 in F Minor 9:42

    No. 2 in A-Flat Major 6:50

    No. 3 in B-Flat Major 10:51

    No. 4 in F Minor 6:35


    Murray Perahia, Klavier

    22. und 23. November 1981 (Vanguard-Studios Ney York City) und 18. November 1980 (CBS Recording Studios, New York)


    Letzte Nacht: Schnörkellose, direkte, beinahe unromantische Interpretation ... wohltuend ...

    Im durchaus sehenswerten Film Training Day (USA 2001) besuchen die beiden Cops einen Ex-Bullen, der inzwischen dealt; und es wird ein Witz erzählt:



    Ich bin mir bis heute nicht sicher, was der Witz an sich, innerhalb des Gesprächs und im Kontext des Filmes bedeutet ...

    Da ich heute ohnehin im Theologischen feststecke, will ich jetzt zwar nicht die großen dogmatischen und religionsphilosophischen Probleme wälzen wie die der Erbsünde, der Dreieinigkeit, der Theodizee, der Determination oder gar des Freien Willens; aber doch eine Frage zitieren, die vielleicht am Ehesten nach Luther geeignet ist, den Kern des Glaubens offenzulegen.


    Hier nun diese meine Lieblingsfrage:

    Zitat
    Warum heißt es Gebet, wenn ich mit Gott spreche, aber Psychose, wenn Gott mit mir spricht?

    Ohne Zweifel steckt in den paar Worten ein riesiges Potenzial, um den gesamten religiösen Kosmos abzustecken. Und sie sagt vielleicht mehr über den Menschen aus, als jenem lieb sein kann. Und über Gott sowieso.

    Hieraus:

    CD 7

    51zDV2xNVsL._SX300_.jpg


    Dietrich Buxtehude

    Complete Organ Works Vol. 7

    1 Praeambulum In G (BuxWV 148) 7:43
    2 Nun Freut Euch, Lieben Christen G'mein (BuxWV 210) 15:19
    3 Canzona In C (BuxWV 166) 5:08
    4 Praeludium In D - Transponiert Nach C (BuxWV 139) 6:41
    5 danket Dem Herren, Denn Er Ist Sehr Freundlich (BuxWV 181) 3:58
    6 Ich Ruf Zu Dir, Herr Jesu Christ (BuxWV 196) 3:41
    7 Praeludium In D (BuxWV 140) 6:39
    8 Gott Der Vater Wohn Uns Bei (BuxWV 190) 3:55
    9 Te Deum (BuxWV 218) 15:28
    10 Praeludium In A (BuxWV 153) 6:43


    Harald Vogel, Orgel: Schnitger-Ahrend organ at St Jacobi Church, Hamburg, Germany.
    März 1993

    Dass der liebe Herrgott dem Menschen die Frage nach dem Warum in den Schädel eingepflanzt hat, war sicher wenig hilfreich für das Existieren so an sich; auch dass die unsterbliche Seele in das doch sehr fehleranfällige Gefängnis des Leibes eingepfercht wurde, würde ich nicht als wirklich gelungen bezeichnen. Überhaupt sind da doch so viele Baustellen, wenn wir ehrlich sind; dass man bei seiner Schöpfung kaum an mehr als einen ersten Versuch zu denken bereit ist; denn ein Gesellenstück sähe doch anders aus, von einem Meisterstück ganz zu schweigen.


    Ich weiß, Neuplatoniker und Gnostiker haben das schon vor 2000 Jahren angemerkt; Umberto Eco hat vor 30 Jahren löblicherweise den Demiurgen wieder aus der Schublade geholt und ihm zumindest literarisch-ästhetisch die Leviten gelesen. Aber ich will es wenigstens auch noch gesagt haben an diesem 15. September 2021, dass hier noch einiges im Argen liegt und ich gerne eine Betaversion hätte zu meinen Lebzeiten; ein Modell 2.0; vielleicht ohne die Sache mit der Rippe; denn seien wir ehrlich, fast alle Unbill rührt doch aus dieser doppelt missglückten Konstruktion.


    Dieterich Buxtehude (1637-1707)
    Geistliche Kantaten. Cantates Sacrées. Sacred Cantatas [70:51]


    1. „Herzlich lieb hab' ich dich, o Herr“, BuxWV 41 18:08
    2. „Gott, hilf mir“, BuxWV 34 14:16
    3. „Nun danket alle Gott“, BuxWV 79 11:07
    4. „Ich suchte des Nachts“, BuxWV 50 12:36
    5. „Fürwahr, er trug unsere Krankheit“, BuxWV 31 10:11
    6. „Befiehl dem Engel, dass er komm“, BuxWV 10 4:33


    Elisabeth Popien, alto

    Gerd Türk, Wilfried Jochens, ténors

    Stephan Schreckenberger, basse

    Cantus Cölln

    Konrad Junghänel

    April 1997 (???)


    Tracklist


    Erich Leinsdorf - Milestones of a Legendary Conductor


    Mozart: Symphonien Nr. 1-9; Don Giovanni-Ouvertüre KV 527; Le Nozze di Figaro-Ouvertüre op. 492
    +Strauss: Till Eulenspiegel op. 28; Tod und Verklärung op. 24; Symphonische Zwischenspiele aus Die Frau ohne Schatten
    +Beethoven: Symphonie Nr. 3
    +Brahms: Klavierkonzert Nr. 2
    +Grieg: Klavierkonzert op. 16
    +Schumann: Symphonie Nr. 1
    +Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1
    +Dvorak: Symphonie Nr. 6
    +Mahler: Symphonie Nr. 1
    +Rachmaninoff: Paganini-Rhapsodie op. 43
    +Bartok: Konzert für Orchester
    +Rimsky-Korssakoff: Scheherazade op. 35; Russische Ostern-Ouvertüre op. 36
    +Smetana: Die Moldau
    +Wagner: Walkürenritt & Feuerzauber aus Die Walküre; Lohengrin-Vorspiel zum 3. Akt; Tannhäuser-Ouvertüre; Ouvertüre & Einzug der Meistersinger aus Die Meistersinger von Nürnberg
    +Rossini: Der Barbier von Sevilla-Ouvertüre; Passo a sei aus Wilhelm Tell
    +Saint-Saens: Bacchanale aus Samson et Dalila
    +Ponchielli: Tanz der Stunden aus La Gioconda
    +Chabrier: Espana
    +Cornelius: Der Barbier von Bagdad-Ouvertüre
    +Dukas: Der Zauberlehrling


    Svjatoslav Richter, Leonard Pennario, Philharmonia Orchestra, Los Angeles Philharmonic Orchestra, London Symphony Orchestra, Orchester der Bayreuther Festspiele, Chicago Symphony Orchestra, Cleveland Orchestra, Boston Symphony Orchestra, London Philharmonic Orchestra, Wiener Philharmoniker, Metropolitan Opera Orchestra, Erich Leinsdorf