Beiträge von Max

    Franz Schuberts Schöne Müllerin - September 2020


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Julian Prégardien / Els Biesemans


    Hammerflügel: Paul McNulty (2013) nach Walter und Sohn (ca. 1805)

    Johann Sebastian Bach: Ein Musicalisches Opfer


    Krozinger Musik-Collegium


    Rolf Junghanns, Fortepiano, Johann Gottlieb Fichtl, Wien 1795 (Ricercar à 3), ansonsten Cembalo, Dowd nach Blanchet, Paris 1730

    Konrad Hünteler, Traversflöte, Friedrich Gabriel August Kirst, Potsdam 1770

    Josef Niessen, Violine, Carlo Tononi, Venedig 1748

    Dorothea Jappe, Violine, 1660

    Michael Jappe, Violoncello, Carlo Ferdinando Landolfi, Mailand, 1770


    Die Aufnahme ist entstanden nach einer Einrichtung des Werkes durch Christoph Wolf, der auch einen vierseitigen Begleittext beisteuert hat, ist im Anschluß an die Bach-Woche Ansbach, 1979 entstanden (Kapitelsaal Neuendettelsau).



    Rec. 1979 --- *yepp*

    Piotr Slopecki darf hier Bachs Fugenkunst auf modernem Geflügel zum Besten geben - auf dem Cover steht "fortepian / piano" - Grund genug für mich anläßlich des Kaufs, etwas voreilig, anzunehmen, es handele sich um eine *opi*-Aufnahme; Pustekuchen - war wohl nix. Anhörbar ist die Aufnahme trotzdem - sehr kraftvoll und energisch, ausdrucksklar, tendenziell ziemlich geschwind unterwegs, sobald ein Finger frei ist, wird erst einmal getrillert. Ein Cover ist nach meiner Recherche leider nicht verfügbar.


    Und schließlich des alten Bach Schlußfuge mit Piotr Slopecki, die dieser auf 17:07 Minuten(!!!!!!) andauernde *omi*-Klavieraktivitäten ausdehnt.

    Ausnahmsweise auch hier einmal Günther Ramin mit Einspielungen einiger Orgelwerke des Thomaskantors aus dieser Box, sozusagen als Zugabe zu seinen Kantaten-/JoPa-Sichtweisen:


    rec. 07/1948 & 10/1950


    BWV 540, 545, erneut 545 in einer Frühfassung und 565


    Oder auch hier als Einzelscheibe:


    Piet Kee mit Sweelincks Variationen über Puer nobis nascitur (CD 2) aus Alkmaar, St. Laurens - urspr. Hagerbeer, F. C. Schnitger - zuletzt Flentrop (rec. 11/1989).


    Ein sehr famoser Zyklus, der Kee Gelegenheit gibt diverse Solo-Zungenregister des Instruments vorzuführen.


    Johann Sebastian Bach - Kunst der Fuge


    Heribert Metzger traktiert das Hauptinstrument des Salzburger Doms, Metzler (Neubau - 1988 - nach Egedacher 1703/1706, allerdings mit diversen dispositiven Erweiterungen), III/58, rec. 11/1999, erschienen bei Mako Record Label (Doppel-CD).


    Ein Bildchen ist leider nicht verfügbar, jedenfalls habe ich keines gefunden.

    In Etappen:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Zum Vergleich gibt es u.a. noch diese Aufnahme mit Aline Zylberajch, gleichfalls mittels eines Cristofori-Nachbaus, die ich aber nicht kenne:



    Natürlich bin ich dankbar für Deine Frage, lieber Yorick, da das Thema Scarlatti/Cristofori einiges an Potenz(t)ial zu haben scheint.

    David Schrader spielt Scarlatti:


     


    K132,129, 386, 44, 43, 209, 434, 84, 239, 513, 158, 113, 52, 519, 405, 308, 64, 517


    Instrument: Fortepiano - David Sutherland,1997 nach Cristofori, 1726; rec. 12/1997

    Gerade mitgelitten - ich habe ihn überaus geschätzt:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Auszuge aus Bachs CÜ III, Liszt - Fantasie & Fuge über B A C H aus St. Eustache