Beiträge von con fuoco

    Irgendwie habe ich mich gerade im B-Dur Quartett festgehört...


    Da musst du zum Arzt gehen, zum HNO-Arzt ... :P


    Der Doc hat mir folgendes verschrieben: fis-moll, Op. 50, Nr. 4, 3x vor dem Einschlafen:


    41B6T1P04EL.jpg

    Joseph Haydn

    Les Quatuors Œuvre 50me

    Œuvre 6 [Artaria]

    Quatuor Festetics

    Arcana A415


    Daraus heute Tome II (A 415-2) mit:

    Quartett fis-moll, Op. 50, Nr. 4, Hob. III-47

    Quartett F-Dur, Op. 50, Nr. 5, Hob. III-48

    Quartett D-Dur, Op. 50, Nr. 6, Hob. III-49

    Zu der von Tamás vorgestellten DVD findet man hier einen kurzen zweiminütigen Ausschnitt. Die Niederländer unter Jos van Veldhoven liegen hier für meine Ohren klanglich und interpretatorisch, soweit man das anhand des kleinen Videohäppchens überhaupt sagen kann, recht nahe an der Studioaufnahme von Paul McCreesh. Gefällt mir sehr gut. *yepp*

    Papa Haydn


    Joseph Haydn

    Les Quatuors Œuvre 50me

    Œuvre 6 [Artaria]

    Quatuor Festetics

    Arcana A415


    Daraus Tome I (A 415-1) mit:

    Quartett B-Dur, Op. 50, Nr. 1, Hob. III-44

    Quartett C-Dur, Op. 50, Nr. 2, Hob. III-45

    Quartett Es-Dur, Op. 50, Nr. 3, Hob. III-46


    Irgendwie habe ich mich gerade im B-Dur Quartett festgehört... love.png




    Apropos Haydn, ich bin mal vor Jahren über eine saucoole Zeichnung gestolpert: Haydn smart grinsend im Roy Lichtenstein Pop-Art-Stil gemalt mit Sprech- bzw. Gedankenblase: "I'm cool and I know it!" Dummerweise habe ich mir das nie abgespeichert. Das kennt nicht zufällig jemand?

    Ah, Venedig!*


    51GPEg2fIRL._SY300_.jpg 51Nduc5EI7L._SY300_.jpg

    51%2BTBBsMDCL._SY300_.jpg

    A Venetian Coronation 1595 - Eine venezianische Krönungsfeier

    Große Zeremonienmusik für die Krönung des Dogen Marino Grimani

    Andrea & Giovanni Gabrieli

    Gabrieli Consort & Players

    Paul McCreesh

    Virgin Classics 7590062


    1. Glockengeläut

    2. Intonazione ottavo tono - Giovanni Gabrieli (1593)

    3. Canzona (13) a 12 - Giovanni Gabrieli (1597)

    4. Introitus

    5. Sonata 333 - Cesare Bendinelli (1614)

    6. Toccata I - Magnus Thomsen (1600)

    7. Intonazione primo tono - Andrea Gabrieli (1593)

    8. Kyrie a 5 - Andrea Gabrieli (1587)

    9. Christe a 8 - Andrea Gabrieli (1587)

    10. Kyrie a 12 - Andrea Gabrieli (1587)

    11. Gloria a 16 - Andrea Gabrieli (1587)

    12. Oratio

    13. Intonazione terzo e quarto toni - Giovanni Gabrieli (1593)

    14. Epistola

    15. Canzona (16) a 15 - Giovanni Gabrieli (1597)

    16. Evangelium

    17. Intonazione settimo tono - Andrea Gabrieli (1593)

    18. Offertorium: Deus qui beatum Marcum a 10 - Giovanni Gabrieli (1597)

    19. Praefatio

    20. Sanctus & Benedictus a 12 - Andrea Gabrieli (1587)

    21. Fanfare Sarasinetta - Cesare Bendinelli (1614)

    22. Sonata (6) a 8 pian e forte - Giovanni Gabrieli (1597)

    23. Pater noster

    24. Canzona (9) a 10 - Giovanni Gabrieli (1597)

    25. Intonazione quinto tono ala quarta bassa - Giovanni Gabrieli (1593)

    26. Communio: O Sacrum convivium a 5 - Andrea Gabrieli (1565)

    27. Postcommunio

    28. Benedictus Dominus Deus sabaoth - Andrea Gabrieli (1587)

    29. Motet: Omnes gentes a 16 - Giovanni Gabrieli (1597)



    Auch nach neunundzwanzig Jahren(!) noch eine phänomenale Einspielung!


    :jubel:

    :jubel::jubel::jubel:

    :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

    :jubel::jubel::jubel:

    :jubel:


    ----

    *) Zitat: Dr. Henry Walton "Indiana" Jones, Jr., Prof. der Archäologie


    Läuft seit Tagen in Dauerschleife. Eine dieser CDs, die wenn ich sie nach langer Zeit mal wieder auflege, auf absehbare Zeit den Player für sich allein beanspruchen:



    *dead* Schöner sterben mit Biber *dead*


    B0002UNQ7C.03._SS300_SCLZZZZZZZ_.jpgB0006GAWU6.03._SS300_SCLZZZZZZZ_.jpg

    A Requiem for Biber

    Gabrieli Consort & Players

    Paul McCreesh

    Archiv Produktion 474 7142 AH


    ♫ Programm der Trauerfeier ♫


    Georg Muffat (1653-1704) / Praeludium: Ciaconna

    Kyrie - Missa ex B a 6: Kyrie

    Gloria - Missa ex B: Gloria

    Johann Heinrich Schmelzer (c1620-1680) / Gradual: Sonata XIII

    Missa ex B: Credo

    Abraham Megerle (1607-1680) / Offertorium: Peccator et consolator a 2

    Sanctus - Missa ex B: Sanctus

    Anon. / Elevatio: Praeludium legatura

    Agnus Dei - Missa ex B: Agnus Dei

    Orlando di Lasso (1532-1594) / Communio: Ave verum corpus a 6

    Johann Heinrich Schmelzer (c1620-1680) / Deo gratias: Sonata II

    Anon. / Praeludium: Praeludium

    Requiem ex F con terza minore: Introitus

    Requiem ex F con terza minore: Kyrie

    Requiem ex F con terza minore: Sequentia

    Requiem ex F con terza minore: Offertorium

    Requiem ex F con terza minore: Sanctus - Benedictus

    Requiem ex F con terza minore: Agnus Dei

    Requiem ex F con terza minore: Communio

    Orlando di Lasso (1532-1594) / Media vita in morte sumus a 6

    Im Anschluß an die Beerdigung laden wir zum Kaffeetrinken in die Gaststätte "Zur letzten Träne", An der Friedhofsmauer 23


    :umfall:

    :umfall::umfall::umfall:

    :umfall::umfall::umfall::umfall::umfall:

    :umfall::umfall::umfall:

    :umfall:


    Media vita in morte sumus


    Ich hatte vor einiger Zeit auch Ärger beim CD-Kauf. Oder genauer gesagt beim Beinahekauf:


    Eine der sieben CDs mit den italienischen Kantaten von Händel auf Glossa fehlt mir noch. Natürlich ist die schon gestrichen und neu einfach nicht zu kriegen. Es gibt eine Neuauflage, aber das sieht dann neben den anderen CDs blöd aus. Per Suchmaschine habe ich vor zwei, drei Monaten die letzten Sofaritzen des WWW abgegrast. Und dann wurde ich tatsächlich fündig, bei einem schwedischen Händler. Sofort bestellt. Nach einem Tag kam die Stornierung: ja, sie haben die CD, aber sie liefern nicht ins Ausland. *beiss*

    Vor einem der Kellerfenster ist letzte Nacht eine Maus verstorben. *dead*

    Eine gute Gelegenheit mal wieder ein Requiem aufzulegen. Die Wahl fiel auf *castor*


    A Requiem for Biber

    Gabrieli Consort & Players

    Paul McCreesh

    Archiv Produktion 474 7142 AH


    Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704)

    Requiem ex F con terza minore

    Missa ex B a 6


    Georg Muffat (1653-1704)

    Ciaconna


    Johann Heinrich Schmelzer (c1620-1680)

    Sonatas II & XIII


    Abraham Megerle (1607-1680)

    Peccator et consolator a 2


    Anon.

    Praeludium legatura

    Praeludium


    Orlando di Lasso (1532-1594)

    Ave verum corpus a 6

    Media vita in morte sumus a 6

    Ich bin am dreiundzwanzigsten in Utrecht in der Jacobikerk und gebe mir das Huelgas Ensemble unter Leitung von Paul van Nevel. Und zwar genau drei mal hinternander! 1x um 13:00 Uhr, dann um 15:00 Uhr und zuguterletzt noch mal um 17:00 Uhr. :umfall::umfall::umfall:


    Een Napolitaanse Triptiek - het linkerpaneel : 14e en 15e eeuw

    Date & Time

    23-08-2019 : 13:00

    Location

    Utrecht (NL), Jacobikerk

    Organisation

    Festival Oude Muziek Utrecht

    Info & Tickets

    http://www.oudemuziek.nl

    Programme

    Perifere Muzikale Cultuur in Napels & Sicilië 1400 – 1640

    tijdens het Spaanse bewind van het Aragonese Hof

    Concert I : 1400-1500

    “Musica irregularis”

    (Johannes Tinctoris)


    1. Canción “Ayo visto lo mappamundo” Anoniem, Sicilië, begin 15e eeuw

    2. Missa Ayo visto lo mappamundo : Sanctus Juan Cornago (ca.1400-ca.1475), componist aan het hof van Alfonso I van Napels

    3. Canción “La vida de Culin” Anoniem, uit het handschrift van de Benediktijner Abdij van Napels, ca. 1450

    4. Motet “O vos homines qui transite” Pietro Oriola, zanger en componist van 1444 tot 1455 aan het Hof van Napels

    5. Lamentaties voor Witte Donderdag Anoniem, uit het handschrift van de Benediktijner Abdij van Napels, ca. 1450

    6. Canción “Cor mio volonturiuso dura, dura” Anoniem, uit het handschrift van de Benediktijner Abdij van Napels, ca. 1450

    7. Canción “Qu’es mi vida preguntays?” Juan Cornago (ca.1400-ca.1475)

    8. Missa tres vocum secundi toni irregularis cum contratenore extra manum: Agnus Dei Johannes Tinctoris, van 1472 tot 1487 in dienst van de Cappella Real in Napels

    9. Villanella alla Napolitana “Un tempo vissi in gioia” Anoniem, ca. 1500, uit de verzameling van Joanne De Antiquis : “Villanelle alla Napolitana de diversi Musici di Barri”


    Een Napolitaanse Triptiek - het middenpaneel : de klassieke 16e eeuw

    Date & Time

    23-08-2019 : 15:00

    Location

    Utrecht (NL), Jacobikerk

    Organisation

    Festival Oude Muziek Utrecht

    Info & Tickets

    http://www.oudemuziek.nl

    Programme

    Perifere Muzikale Cultuur in Napels & Sicilië 1400 – 1640

    tijdens het Spaanse bewind van het Aragonese Hof

    Concert II : 1500-1600 : ‘L’affinamento del gusto musicale’

    (Rocco Rodio)


    1. Motet ‘Adiutor meus’ à 5 Stefano Felis (1538-1603)

    maestro di cappella aan de kathedraal van Napels

    2. Madrigaal ‘Nel’ inferno d’Amore’ à 5 Giacomo Tropea (ca.1590-nà 1622)

    werkzaam in Napels aan het hof van Francesco Filomarino

    3. Canzona Napolitana ‘Li nostri preti han questa bona usanza’ à 4. Perissone Cambio (ca.1520-ca.1562), componist in Venetië, gaf in 1545 een verzameling Napolitaanse liederen uit

    4. Missa ‘Fac tibi’ : Agnus Dei à 4 Rocco Rodio (ca.1530-1615)

    geboren in Bari, was organist en componist in Napels

    5. Canzona Napolitana ‘Te ne disgratio amore’ Giovanni Ferretti (ca.1540-nà 1609)

    6. Motet ‘Beatus Laurentius’ à 5 Sebastiàn Raval (1550-1604)

    was o.a. kapelmeester aan de Cappella Palatina in Palermo

    7. Canzona Napolitana ‘Non voglio che mi grida mia mamma’ à 5

    Giovanni Ferretti schreef vijf verzamelingen ‘canzoni alla Napolitana’

    8. Madrigaal ‘Lasso ch’io moro’ à 5 Pomponio Nenna (1556-ca.1610)

    was werkzaam in Napels in de kring van de familie Gesualdo

    9. Missa sex vocum super voces musicales la-sol-fa-mi-re-ut : Kyrie & Sanctus Stefano Felis



    Een Napolitaanse Triptiek - het rechterpaneel : de rode oren van Napels : 1550-1650

    Date & Time

    23-08-2019 : 17:00

    Location

    Utrecht (NL), Jacobikerk

    Organisation

    Festival Oude Muziek Utrecht

    Info & Tickets

    http://www.oudemuziek.nl


    Programme


    Perifere Muzikale Cultuur in Napels & Sicilië 1400 – 1640

    tijdens het Spaanse bewind van het Aragonese Hof

    Concert III : ca. 1580 - ca. 1640 “ Stravagante Pensiero “

    (Scipione Lacorcia)


    1. Madrigaal “Stravagante pensiero” à 5 Scipione Lacorcia (ca.1580 - nà 1620) verbleef nagenoeg zijn hele carrière in Napels o.a. in de kringen van Gesualdo

    2. Madrigaal “Ah dolente partita” à 6 Agostino Agresta (ca.1575 – nà 1617) hele carrière in Napels o.a. in dienst van de prins van Roccella

    3. Twee Oblighi over “Ave Maris Stella” Giovanni Pietro del Buono (eerste helft 17e eeuw) kapelmeester in Palermo
    a. Obligo a tutte le parti di semibrevi e minime, che toccana del cromatico à 4
    b. Obligo a tutte le parti di salir di ottava à 5

    4. Madrigaal “ La mia doglia s’avanza” à 5 Giovanni de Macque (ca.1548 – 1624) maestro di cappella van de koningen van Napels

    5. Madrigaal “O miseria d’amanti” à 5 Scipione Lacorcia

    6. Missa sex vocum super voces musicales la-sol-fa-mi-re-ut : Agnus Dei Stefano Felis (1538-1603) maestro di cappella aan de kathedraal van Napels

    7. Madrigaal “Basse son queste rime” à 5 Giovanni de Macque


    FINIS

    Klaviermusik für vier Pfoten:



    Johann Christian Bach (und Wilhelm Friedrich Ernst Bach)

    Sämtliche Werke für 2 Klaviere & zu 4 Händen

    Piano Duo Genova & Dimitrov

    CPO 999 848-2


    Johann Christian Bach (1735-1782)

    Sonate für zwei Klaviere G-Dur op. 15 Nr. 5

    Sonate für Klavier zu 4 Händen C-Dur op. 15 Nr. 6

    Sonate für Klavier zu 4 Händen A-Dur op. 18 Nr. 5

    Sonate für Klavier zu 4 Händen F-Dur op. 18 Nr. 6


    Wilhelm Friedrich Ernst Bach (1759-1845)

    Sonate für Klavier zu 4 Händen in C-Dur

    Duetto Nr. 1 D-Dur für Klavier zu 4 Händen

    Duetto Nr. 2 G-Dur für Klavier zu 4 Händen


    Ist zwar *omi* aber ich liebe dieses Repertoire! :jubel:Eine Aufnahme, die ich sehr gerne höre. *yepp*

    Anner Bylsma (85)

    am 25. Juli verstorben.

    PrintFAZ schrieb:

    (...) wurde er 1934 als Anne Bijlsma in Amsterdam geboren. Doch weil man Anne für einen Frauennamen hielt, änderte er ihn in Anner, und weil Engländer und Amerikaner seinen Nachnamen nicht sprechen konnten, wurde dessen Schreibweise auch geändert. So entstand der Name, unter dem er als einer der bedeutendsten Cellisten nach dem zweiten Weltkrieg bekannt wurde.

    Ich bin sprachlos. ;(


    Jörg Demus (1928-2019) besaß unter anderem das Château de Thouron im Département Haute-Vienne. Dort bewahrte er eine Sammlung von zwanzig Cembali und mehreren historischen Flügeln auf. Nach seinem Tod im April dieses Jahres haben sich Hausbesetzer in dem unbewohnten Schlößchen eingenistet und dort wie die Vandalen gehaust. Wie jetzt bekannt wurde, sind mindestens zwei Instrumente zerstört worden, das eine wurde zu Brennholz verarbeitet und ein weiteres als Toilette mißbraucht. *kotz**kotz**kotz*


    Originalmeldung (frz.):

    http://www.lefigaro.fr/musique…r-des-squatteurs-20190716

    Zusammenfassung (engl.):

    https://slippedisc.com/2019/07…-desecrated-by-squatters/


    *grrr*

    Doppelt hält besser:


    Bachiana - Doppelkonzerte

    Musica Antiqua Köln, Reinhard Goebel


    Johann Christian Bach (1735-1782): Sinfonia Concertante A-dur W C 34 (T 284/4) für Violine, Violoncello, 2 Oboen, Streicher und Basso continuo

    Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784): Concerto D-dur BR WFB C 15 für Flöte, Streicher und Basso continuo

    Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795): Concerto Es-dur BR JCFB C44 für Hammerflügel und Viola, 2 Hörner, 2 Oboen, Streicher und Basso continuo

    Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788): Concerto Es-dur H 479 (Wq. 47) für Cembalo und Hammerflügel, 2 Flöten, 2 Hörner, Streicher und Basso continuo


    Und anschließend als Betthupferl noch mal die Quintette und das Sextett von Johann Christian.


    Ich habe eine Schwäche für die Bäche. 8-)

    Jay C:


    61XFsk4bieL._SX300_.jpg

    Johann Christian Bach (1735-1782)

    3 Quintets

    Sextet

    The English Concert


    Quintett D-dur für Flöte, Oboe, Violine, Violoncello & Clavier op. 22 Nr. 1

    Sextett C-dur für Oboe, 2 Hörner, Violine, Violoncello & Clavier

    Quintett D-dur für Flöte, Oboe, Violine, Viola & Basso continuo op. 11 Nr. 6

    Quintett C-dur für Flöte, Oboe, Violine, Viola & Basso continuo op. 11 Nr. 1


    Für Tastenfreaks kommen hier folgende Instrumente zum Einsatz:

    Cembalo Jacob Kirckman, London, 1756 (Quintett op. 22)

    Hammerklavier Philip Belt, New Haven 1977, nach Mozarts Konzertinstrument (Sextett)

    Tafelklavier John Broadwood, London 1795 (Quintette op. 11)


    The English Concert bestehend aus:

    Lisa Beznosiuk, Traversflöte

    David Reichenberg, Oboe

    Anthony Halstead, David Cox, Hörner

    Simon Standage, Violine

    Trevor Jones, Viola

    Anthony Pleeth, Violoncello

    Trevor Pinnock, Cembalo, Hammerklavier & Tafelklavier

    *yepp*Einfach klasse! *yepp*


    Das Andantino aus op. 22 Nr. 1 ist zum dahinschmelzen...<3

    Das will ich auch gar nicht in Abrede stellen, aber das Cover bedurfte eindeutig einer Würdigung in diesem Faden! *yepp*


    Bosgraaf scheint bei Brilliant unter Vertrag zu stehen und die haben mit ihm schon eine ganze Reihe von CDs veröffentlicht (darunter mehrere auf denen auch Corti mit von der Partie ist), wo oft der Schalk im Cover sitzt:



    Chandler Rathfon Post: A History of Spanish Painting

    14 Bände, gebunden, $1750. Beim derzeitigen Kurs €1552


    Danach giere ich schon lang. Mal sehen, wann ich schwach werde...:umfall: