Beiträge von U Lee

    Ich wollte schon immer wissen; ob man unter der Faustregel einen boxerischen Aspekt, eine Sexualpraktik, eine Frage der Menstruation, Merkmale klassischer deutscher Literatur oder den besonderen Kniff einer Violinistin zu verstehen hat.

    Eine Faustregel berechnet sich jedenfalls π×𝐷, wobei 𝐷 für einen gerade persönlich verfügbaren Daumen steht.

    ... wenn es nicht die Isabelle-Faust ist.

    Niemand?


    *hmmm*

    Wer kennt bereits die Neuverfilmung Oleg Pogodins von Jerschows "Das bucklinge Pferd"?


    Magic Roads ist eine chaotisch-geniale Umsetzung dieses "russischen Nationalepos'"!


    Darin vorkommend u.a. aus Tschaikowskis "Nußknacker" und zweimal Händels "Sarabande" und ... darum geht es jetzt: etwas, das zunächst wie Mozarts "Jupiter" anklingt, im Entferntesten auch so weitergeht; es ist die Stelle, an der die Wolkenkönigin erstmals den Thronsaal des Zaren betritt ... 1'06"40 (bei Amazon prime; kostenfrei). Es klingt nach einem Barockstück, das vielleicht Mozart gekannt haben und als Vorlage gedient mag?


    Als Komponisten tauchen nur (mir) unbekannte Namen auf, die aber auch kaum Ähnlichkeit mit Händel oder Tschaikowski; geschweige denn: Mozart; haben. Handelt es sich bei diesem Stück um eine Parodie/Bearbeitung durch einen dieser Komponisten oder ist dies ein Originalstück (dessen genauere Daten ich gerne hätte)?


    Leider konnte ich im Netz (noch) nichts darüber finden; aber vielleicht (er)kennt es ja jemand? Lullist?


    Danke und viele Grüße


    U L€€ *sante* :wink:

    Kommenden Samstag dann; hoffentlich; den Ziegel II der Beethovenschen Savall-Edition ...


    *sante* *wirds* *yorick*


    Franz Joseph Haydn (1732-1809)


    Sinfonie C-Dur Hob. I:82

    Sinfonie A-Dur Hob. I:87

    Sinfonie D-Dur Hob. I:24

    Sinfonie C-Dur Hob. I:2


    Kammerorchester Basel

    Giovanni Antonini


    Rockt! *rock*

    Ja, nur falsch gespielt ... so what? Völlig sinnlose Aktion ... *wait*

    Vor dem nächsten Besprechungstermin noch "schnell":



    Franz Anton Hoffmeister (1754-1812)


    Streichquartette aus op. 14

    Quartett Nr. 1 F-Dur

    Quartett Nr. 2 B-Dur

    Quartett Nr. 3 d-moll


    Aviv Quartet

    Sergey Otrovsky, Violine

    Evgenia Epshtein, Violine

    Shuli Waterman, Viola

    Iris Jortner, Violoncello


    Schade, daß die Serie bislang keine Fortsetzung resp. opi-Freunde fand.

    Die Ouvertüre dieses Werkes ist geradezu umwerfend

    Kennst Du die Ofentüre zum Rebel'schen "Chaos"?


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.